Credit Suisse, der Skandal ist das Verhalten

Es hat immer einige Auslöser, wenn wir uns für eine neue Länderwebseite entschieden. Wir wissen, dass Tourismus den Menschen viel Begegnung und Einnahmen bringen kann. Unsere beiden internationalen Projekte Lifetravelsummit und Tourguide Africa benötigen gute Netzwerke. Schlussendlich hörten wir auf der Generalversammlung von der Credit Suisse von angeblichen unsauberen Geschäften, mit der Waffen gekauft wurden, statt Schiffe. Die wenigen Schiffe sind überteuert gewesen und rosten vor sich hin.

Wir kennen den Fall nicht im Detail. Die Credit Suisse hat mittlerweile zugegeben, dass die Prozesse für Compliance nicht eingehalten worden sind.

Hier ein Artikel
Liebesbeziehung schuld am Mosambik Skandal

Ein Lied von mir, welches ich bei der Generalversammlung der Credit Suisse 2019 gesungen habe. Die Credit Suisse hatten wir gebeten, ein Projekt für den Tourismusaufbau zu finanzieren. Leider hatten wir eine zweizeilige Absage erhalten, vielleicht weil wir auch auf Unstimmigkeiten einer Kreditvergabe hingewiesen haben. Die Frage werden hoffentlich Gerichte klären, ein Engagement könnte ja tatsächlich auch als positives Einwirken auf einen günstigen Entscheid gesehen werden.

Mosambik gilt als sehr armes Land, der Thunfischfang hätte Einnahmen gebracht. Das Projekt wurde mit Entwicklungsgeldern eingefädelt, das Land schlitterte damit in einen Staatsbankrott. Es ist daher verständlich, wenn Mosambik sich weigert, die Gelder zurück zu bezahlen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.